Feta-Spinat-Tarte

Foto 2

Foto 5

Heute wird’s herzhaft!

Damit das Paprika-Sahne-Hähnchen nicht mehr das einzige unsüße Rezept auf unserem Blog bleibt und ihr auch mal für’s Mittagessen ein paar neue Anregungen bekommt, haben wir hier eine vegetarische Köstlichkeit für euch: diese griechische Spezialität namens Spanakopita wird garantiert jeden, der Spinat bisher nicht mochte, vom Gegenteil überzeugen!

Ihr braucht für eine Springform oder Tarteform mit 26 cm Durchmesser folgende Zutaten:

Für den Teig:

250 g Mehl
4 EL Olivenöl
2 Eier
1 Prise Salz

Diese Zutaten verknetet ihr zuerst zu einem glatten Teig, falls nötig könnt ihr auch ein wenig kaltes Wasser hinzugeben. Wundert euch nicht, dass der Teig so fest wird! Das muss er sein, damit er später durch die Füllung nicht aufweicht. Den Teig dann zudecken und an einem warmen Ort 45-60 Minuten ruhen lassen.

Für die Spinatfüllung:

500 g Spinat (aufgetaut)
3-4 Lauchzwiebeln
2 EL Butter
3 Eier
250 g Fetakäse
2-3 Stängel Minze
Salz
Pfeffer

Zuerst drückt ihr den aufgetauten Spinat gut aus und hackt ihn, falls ihr Blattspinat verwendet. Dann die Lauchzwiebeln putzen, waschen, in Ringe schneiden und zusammen mit dem Spinat in der heißen Butter anschmoren. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und etwas abkühlen lassen.
Als nächstes verquirlt ihr die Eier miteinander, zerbröckelt den Feta und vermischt ihn mit den Eiern. Zum Schluss gebt ihr noch die gehackten Minzeblättchen dazu und vermischt dann das Ganze mit der Spinatmasse.

Jetzt teilt ihr den Teig in zwei gleich große Teile und rollt ihn mit einem Nudelholz möglich gleichmäßig rund aus. Wir haben kein Mehl dazu benötigt, weil der Teig kaum geklebt hat und wir ihn auf einer Silikonmatte ausgerollt haben. Falls euer Teig etwas klebrig sein sollte, bemehlt ihr eure Arbeitsfläche lieber ein wenig, bevor ihr ihn ausrollt. Der erste Teigkreis sollte etwas größer sein als der Boden der Spring-/Tarteform, damit auch der Rand eingedeckt werden kann. Auf diesen Teigboden gebt ihr dann die Spinat-Feta-Masse und legt dann den zweiten Teigkreis darauf. Wenn möglich könnt ihr noch den Teig an den Seiten zusammendrücken, damit die Füllung beim Backen nicht herausquillt. Nun bepinselt ihr die Oberseite noch mit ein bisschen Olivenöl und schiebt das Ganze dann für ca. 40 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Backofen. Nach der Hälfte der Backzeit solltet ihr noch einmal etwas Öl auf eure Tarte pinseln. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch etwas Feta-Käse auf die Oberseite bröseln und ein paar Gewürze darüber streuen.

Wenn die Backzeit vorüber ist, könnt ihr die Tarte gleich heiß servieren oder aber erst abkühlen lassen und dann erst verspeisen. Die Füllung sollte auch dann schnittfest sein, wenn eure Tarte noch heiß ist.

Wir hoffen, dass euch die Tarte genauso gut schmeckt – erzählt’s uns in den Kommentaren! :)

Foto 3    Foto 1

Advertisements

Ein Gedanke zu “Feta-Spinat-Tarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s