Mohnkuchen mit Mirabellen

Dass ich diesen leckeren Blechkuchen gebacken habe, ist mittlerweile schon über einen Monat her, aber durch meine Frühstücksserie im September kann ich euch erst jetzt davon berichten. Zum Kuchen hat mich natürlich meine allerliebste Melanie inspiriert. (Genaugenommen haben wir die Mirabellen sang- und klanglos irgendwo am Wegesrand mitgenommen. Ist ja schließlich schade um die vielen Früchte, mit denen nichts gemacht wird. ;-) )

IMG_1066

Da ich ein riesiger Mohnkuchen-Fan bin und schon lange keinen Kuchen mehr in der Geschmacksrichtung gebacken habe, stand das Kuchenrezept für’s Wochenende bald fest. Der Kuchen ist auch gar nicht schwierig zuzubereiten, ihr müsst einfach nur alle Zutaten verrühren und zum Schluss die Mirabellen auf dem Blech verteilen. Durch den leicht säuerlichen Geschmack der Mirabellen ist der Kuchen auch perfekt für alle geeignet, die eher weniger süßes Gebäck bevorzugen.

Jetzt hab ich aber erstmal genug erzählt, hier kommt das Rezept:

Die Zutaten für ein Blech (ca. 35 x 45 cm) sind:

100 g gemahlener Mohn
50 ml Milch
5 Eier
220 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
250 g Butter
350 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
250 g Joghurt
1 kg entsteinte Mirabellen
etwas weiße Kuvertüre zum Verzieren

Zuerst die Butter schmelzen. In einem zweiten Topf die Milch erhitzen (nicht kochen) und mit dem gemahlenen Mohn vermischen, quellen lassen. In der Zwischenzeit die Eier aufschlagen und mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen, dann die Butter unterrühren. Nach und nach Mehl, Mandeln und Backpulver hinzugeben und gut vermischen. Zum Schluss noch Joghurt und die Mohnmasse dazugeben und nochmals alles gründlich verrühren. Schon ist der Teig fertig und kann auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilt werden. Die entsteinten, in mundgerechte Stücke geschnittenen Mirabellen auf dem Blech verteilen und den Kuchen bei 180°C für 35-40 Minuten backen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, könnt ihr ihn zum Beispiel mit etwas weißer Kuvertüre verzieren und dann in Stücke geschnitten servieren.

Ich wünsche euch gutes Gelingen! :-)

IMG_1062   IMG_1076  IMG_1060

Advertisements

4 Gedanken zu “Mohnkuchen mit Mirabellen

  1. Eine interessante Kombination. Mohn & Früchte. Bisher Abe ich das noch nicht probiert. Ich kann mir vorstellen, dass zu dem rauchig-nussigem-leichten Röstnoten die fruchtige Säure der Mirabellen gut harmoniert. Ich werde Deinen Kuchen mal backen.LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s