Gesunde Nussbällchen

Nachdem der Oktober auch schon wieder rum ist und somit auch mein ‚Muffinmonat‘, widme ich mich mal wieder anderen Leckereien, bei denen natürlich auch hin und wieder mal ein Muffinrezepte auftauchen könnte :P

Seit dem ich hier in Neuseeland bin, habe ich nicht nur Nüsse sondern auch Trockenfrüchte wie zum Beispiel Datteln für mich entdeckt und damit gleich einmal etwas ausprobiert, das allen anderen und mir so gut geschmeckt hat, dass ich es schon ein drittes mal zubereitet habe.
Die kleinen Kugeln bieten sich super gut für Zwischendurch an und dienen als ein gesunder Snack.

Alles was ihr für die Nussbällchen braucht sind: OLYMPUS DIGITAL CAMERA

75 g gemischte Nüsse (z.B. Cashews, Haselnüsse, Erdnüsse..)
100 g getrocknete Datteln
40 g Butter
etwas Erdnussbutter (optional)
2 EL Süßungsmittel (z.B. Honig oder Agavendicksaft)
4 EL feine Haferflocken

Das müsst ihr tun, um die kleinen niedlichen Nussbällchen verspeisen zu können:

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Nüssen werden zunächst zerhackt, bis keine große Stückchen mehr vorhanden sind (am Besten geht das mit einem Fleischhammer).
Die zerkleinerten Nüsse gebt ihr nun in eine kleine Pfanne und röstet sie so lange, bis sie etwas goldig werden und es im ganzen Haus nach Nüssen riecht.^^
Als nächstes schneidet ihr die Datteln in kleine Stücken, füllt die in einen Universal Zerkleinerer und mixt sie solange, bis die Datteln ihr eigentliches Aussehen verloren haben :D
Danach gebt ihr die Butter und Erdnussbutter zu den gerösteten Nüssen und lasst sie schmelzen. Anschließend könnt ihr die Haferflocken, das Süßungsmitteln und die Datteln dazugeben und kalt werden lassen.
Nachdem die Masse abgekühlt ist, verknetet ihr mit eurer Hand alles gut und formt kleine Kügelchen.

Das wars auch schon :)

Advertisements

5 Gedanken zu “Gesunde Nussbällchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s