Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping und süßen Walnüssen

Ja ja, ich weiß: Möhrenkuchen kennt ihr alle und habt ihr schon oft gegessen, der schmeckt ja auch immer gleich und ist eigentlich gar nichts besonderes. Ich muss zugeben, dass ich mir ungefähr das Gleiche gedacht habe, als ich mir vornahm, einen Möhrenkuchen zu backen. Anlass war der Geburtstag einer Mit-Studentin: Ich wollte ihr gern einen Kuchen backen, und weil sie sich gesund ernährt und viel Sport macht, sollte er gesund sein. Da ist mir natürlich sofort Möhrenkuchen eingefallen und ich habe begonnen, im Netz nach leckeren Rezepten zu suchen.Dabei ist mir der „weltbeste Karottenkuchen“ von Stylish Living über den Weg gelaufen und ich muss sagen, dass er echt verlockend aussah! Allerdings waren meine Anforderungen vor dem Verzehr auch entsprechend hoch – doch der Möhrenkuchen hat alle meine Erwartungen erfüllt und verdient wirklich den Titel „Weltbester Karottenkuchen“! Der Kommentar des Geburtstagskindes, als sie sich das zweite Stück nahm, spricht für sich: „Der Kuchen ist einfach göttlich!“
Also, ran an die Schüsseln, zwei mal mit dem Zauberlöffel durchrühren und schon könnt ihr auch so einen leckeren Kuchen haben!

IMG_1620.JPG

Da ich meinen Kuchen in einer kleineren Form (29 x 23 cm) gebacken und das Originalrezept ganz leicht verändert habe, seht ihr hier meine Zutaten:

Für den Teig braucht ihr:
140 g Zucker
120 g Öl
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
175 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
175 g geriebene Möhren
75 g gehackte Walnüsse

Für das Topping:
200 g Frischkäse
80 g Butter (zimmerwarm)
130 g Puderzucker
1 Prise Salz
30 g gehackte Walnüsse
40 g Zucker
5 EL Wasser

Für den Teig schlagt ihr zuerst die Eier schön schaumig, gebt dann nach und nach Zucker, Vanillezucker, Salz und Öl hinzu und rührt schön weiter. In einer separaten Schüssel vermischt ihr Mehl, Backpulver und Zimt und rührt sie dann ebenfalls vorsichtig unter. Jetzt noch die Möhren und die Walnüsse dazu, ein letztes Mal alles gründlich vermischen und dann könnt ihr den Teig schon in eure mit Backpapier ausgelegte Form füllen.
Bei 175°C backt ihr den Kuchen jetzt für ca. 30-35 Minuten. Macht am besten den Test mit einem Holzstäbchen, bevor ihr in dann herausnehmt.

Wenn der Kuchen richtig abgekühlt ist, könnt ihr euch um das Topping kümmern. Dafür rührt ihr Frischkäse, Butter, Salz und Puderzucker zu einer glatten Masse und verteilt sie auf dem Kuchen.
In einen kleinen Topf wiegt ihr dann den Zucker ab und vermischt ihn mit dem Wasser. Das erhitzt ihr dann vorsichtig, bis sich der Zucker gelöst hat und gebt die Walnüsse dazu. Lasst den Topf auf dem Herd stehen und erhitzt die Masse weiterhin, bis das Wasser verkocht ist. Dabei das umrühren nicht vergessen! Ist die Flüssigkeit verdunstet, verteilt ihr die klebrige Nussmasse auf einem Stück Backpapier und lasst sie dort trocknen.
Bevor ihr die Nüsse dann noch auf eurem Kuchen verteilt, zerbröselt ihr sie mit den Fingern (oder auch mit einem Fleischklopfer, wem das zu klebrig ist).

Jetzt habt ihr euch aber euren Möhrenkuchen verdient! Guten Appetit :)

IMG_1616

IMG_1614

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping und süßen Walnüssen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s