Zitronentartelettes mit Baiserhaube

Ich wünsche mir den Frühling! Jeden Morgen höre ich die Vöglein zwitschern, manchmal scheint die Sonne und die ganze Zeit wünsche ich mir nichts mehr, als dass es endlich wieder warm wird. Immerhin ist jetzt schon fast März, überall sieht man schon Osterdeko und die Frühblüher deuten auf die Blütenpracht des kommenden Frühlings hin. Doch leider ist die unangenehmste Zeit des Studentenjahres noch nicht vorbei – zumindest nicht für mich. Und ich will auch gar nicht jammern, so schlimm ist es jetzt wirklich nicht. Aber manchmal wäre es schon schön, etwas machen zu können, ohne dabei im Hinterkopf zu haben, was in den nächsten Tagen noch alles gelernt werden muss. Was mich betrifft, kann ich das Kochen und Backen aber auch an solchen Tagen nicht sein lassen.

IMG_1674

Denn oft geht es mir so, wie heute: Ich sitze an meinem Schreibtisch, meine Notizen sind vor mir ausgebreitet. Ich lese mir alle Seiten durch, spreche sie vor mich hin und bin doch mit meinen Gedanken ganz woanders. Bei irgendwelchen Rezepten, die mir durch den Kopf gehen, kulinarischen Kombinationen, die ich schon immer einmal ausprobieren wollte und Zutaten, die im Kühlschrank stehen und geradezu nach mir rufen. Dann reicht der kleinste Hauch einer Inspiration aus, und ich kann mich keine Minute mehr auf Biopsychologie oder Methodik konzentrieren, dann muss gebacken werden!

IMG_1668.JPG

Heute war dieser Hauch von Inspiration ein wunderschöner,  frühlingshafter Blumenstrauß mit zarten Grün- und Gelbtönen. Der steht genau vor meiner Nase, duftet herrlich und flüstert mir zu „Los, du willst es doch auch. Backe was Gelbes!“. … und wer wäre ich denn, dass ich meinem Blumenstrauß widerspreche? Es hat nicht lange gedauert, bis sich in meinem Kopf ein Rezept zusammengefügt hat: kleine Tartelettes aus frischem Mürbteigboden, gefüllt mit wunderbar cremigem Lemon Curd und abgerundet mit leicht gebräunten Hauben aus schaumig-süßem Baiser. Holt euch doch jetzt schon für einen Nachmittag den Zauber des Frühlings in euer Zuhause und genießt diese kleinen, fruchtig-frischen Vorboten!

IMG_1669.JPG

Für 6 Tartelettes braucht ihr:

75 g Butter
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
40 ml kaltes Wasser

2 Zitronen
75 g Zucker
2 EL Speisestärke
2 Eigelb
60 g Butter

2 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Zucker

Los geht’s mit dem Mürbteig. Dafür verknetet ihr die kalte Butter mit dem Mehl. Wenn die Butter gut verteilt ist, gebt ihr Salz, Zucker, Vanillezucker und Wasser dazu und verarbeitet alles zu einem geschmeidigen Teig. Wenn der Teig stark klebt, kann es sein, dass er schon zu warm geworden ist (dann einfach für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen) oder ihr müsst noch ein bisschen Mehl hinzufügen.
Dann teilt ihr den Teig in 6 gleich große Klumpen auf, rollt sie aus und kleidet eure eingefetteten Tartelette-Förmchen damit ein. Jetzt den Boden mehrfach mit einer Gabel gut einstechen und die Böden dann bei 180°C für 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Zitronen auspressen. Zitronensaft, Zucker und Stärke vermischt ihr in einem kleinen Topf miteinander und kocht die Flüssigkeit auf. Wenn die Masse schön dickflüssig geworden ist, könnt ihr den Topf vom Herd nehmen und die Butter dazu geben. Wenn der Lemon Curd etwas abgekühlt ist, rührt ihr noch die beiden Eigelbe unter. Das sorgt für die wunderbar kräftige, gelbe Farbe. Den Lemon Curd verteilt ihr dann gleich auf den Mürbteigböden.

Auch die Baiser-Masse könnt ihr schon vorbereiten. Dazu schlagt ihr die Eiweiße mit der Prise Salz auf und gebt dann nach und nach den Zucker hinzu. So lange weiterschlagen, bis eine Masse entsteht, die nicht mehr „breitläuft“, sondern die Form behält, in die ihr sie zum Beispiel mit einem Löffel zieht. Das Baiser verteilt ihr gleichmäßig auf den Tartelettes und schiebt sie dann nochmals für etwa 20 Minuten bei 160°C und Umluft in den Ofen.

Und schon sind die kleinen Frühlingsboten fertig. Guten Appetit! :)

IMG_1672IMG_1667.JPG

IMG_1664.JPG

 

 

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Zitronentartelettes mit Baiserhaube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s