Luftig-lockere Heidelbeerschnecken

Hallo ihr Lieben, es ist tatsächlich seit dem letzten Post schon über eine Woche vergangen – viel mehr Zeit als sonst. Zur Zeit ist es tatsächlich ziemlich turbulent und Kochen und Backen sind eher notwendige Aufgaben als kreative Pausen. Allerdings habe ich gut Neuigkeiten, denn Melanie ist endlich wieder in Deutschland angekommen! Das haben wir diese Woche auch gleich gefeiert und gleich zwei mal zusammen gekocht und gebacken :)

Ein Produkt davon sind diese tollen Hefeschnecken geworden. Sie sind wunderbar fluffig und locker, dazu geben einem die Heidelbeeren das Gefühl von einem schönen Spätsommernachmittag, an dem man durch den Wald spaziert und die ein oder andere Beere vernascht.Weiterlesen »

Zweifarbigen Shopper nähen

Hallo ihr Lieben! :)

Heute habe ich ganz spontan ein Projekt zu Ende gebracht, das ich schon seit langer Zeit geplant habe: einen Shopper. Den Stoff für die Tasche hatte ich mir schon im November bestellt und daraus eine ähnliche Tasche als Weihnachtsgeschenk für meine beste Freundin genäht. Aus dem übrigen Material wollte ich mir jetzt auch noch eine Tasche nähen – doch im Weihnachtsstress ist dieses Vorhaben leider untergegangen.
Allgemein bin ich zur Zeit mit meinem Zeitmanagement nicht ganz zufrieden. Es steht viel in der Uni an und die ersten Prüfungen lassen nur noch wenige Tage auf sich warten, doch wenn ich mich den ganzen Tag in meinen Büchern vergrabe, bin ich am Abend einfach nicht glücklich!Weiterlesen »

Gefülltes Rupfbrot

Hallo ihr Lieben,
ich denke, dass ihr solche Rupfbrote schon einmal gesehen habt, denn sie kursieren zur Zeit auf fast allen Social Media Sites als Videos oder Bilder. Wie ihr seht, ist der Trend natürlich auch an mir nicht einfach so vorübergegangen: Als Snack für ein kleines get-together mit Freunden habe ich dieses gefüllte Ciabatta zubereitet. Weiterlesen »

Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping und süßen Walnüssen

Ja ja, ich weiß: Möhrenkuchen kennt ihr alle und habt ihr schon oft gegessen, der schmeckt ja auch immer gleich und ist eigentlich gar nichts besonderes. Ich muss zugeben, dass ich mir ungefähr das Gleiche gedacht habe, als ich mir vornahm, einen Möhrenkuchen zu backen. Anlass war der Geburtstag einer Mit-Studentin: Ich wollte ihr gern einen Kuchen backen, und weil sie sich gesund ernährt und viel Sport macht, sollte er gesund sein. Da ist mir natürlich sofort Möhrenkuchen eingefallen und ich habe begonnen, im Netz nach leckeren Rezepten zu suchen.Weiterlesen »